Skip to main content

Welche Doku­mente benötige ich, wenn ich eine Wohnung mieten möchte?

Eine Wohnung kann nur mieten, wer dem Vermieter die erforderlichen Dokumente vorlegt. Dazu gehören in der Regel:

  • Schufa-Auskunft: sie stellt Informationen über Ihr Zahlungsverhalten in der Vergangenheit bereit, z.B. ob Sie eventuelle Strafen gezahlt oder mögliche Kredite zurückgezahlt haben.
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung: ein Nachweis darüber, dass Sie keine Mietschulden haben (z. B. beim Vormieter). Eine solche Bescheinigung können Sie bei Ihrem Vormieter oder in Ihrer Unterkunft erhalten
  • Einkommensnachweis: er gibt Auskunft darüber, wie hoch Ihr aktuelles Einkommen ist. Sie können zum Beispiel eine Gehaltsabrechnung Ihres Arbeitsgebers vorlegen oder einen Nachweis des Jobcenters oder des Sozialamts über die Leistungen, die Sie erhalten.
  • Mietkostenübernahme des Jobcenters oder des Sozialamts: ein Nachweis, dass das Jobcenter oder das Sozialamt die Miete zahlt, wenn Sie die Wohnung nicht selbst finanzieren können.
  • Kopie Ihrer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsgestattung
  • eventuell Wohnberechtigungsschein (WBS): eine Bescheinigung, dass Sie berechtigt sind, eine (günstige) Sozialwohnung anzumieten. Den WBS bekommen Sie bei Ihrem zuständigen Bürgeramt.
  • eventuell polizeiliches Führungszeugnis: Nachweis darüber, ob Sie in der Vergangenheit eine Straftat begangen haben. Erkundigen Sie sich in Ihrem Bürgeramt danach.